www.ralfpreissl.de - SPORTLER DES JAHRES - Triathlon Coaching, Laufstilanalyse, Lauf ABC, Trainings-Blogs & Galerien
Startseite arrow Blog -- Aktuelles
Main Menu
Startseite
Blog -- Aktuelles
Presse
Lauf ABC mit mir
Laufstilanalyse
Sponsoren
Erfolge
Vita
Ziele
Galerie
Links
Gästebuch
Impressum
Zufallsbild
1194000554_Run_07.JPG

Meine Sponsoren:

 

Die Sponsoren auf www.ralfpreissl.de

 

Ironman Regensburg - Rennbericht
Geschrieben von Ralf Preissl

Preissl Ralf :  Ironman RegensburgRennbericht: Ironman Regensburg

<Bilder findest Du hier>

 

ironman-regensburg

 

Vorstartzustand

Die letzten Tage und auch Wochen vor dem Event fühlte ich mich Prächtig: Keine Krankheiten - keine Verletzugen, einfach nur alles nach Plan. So ging ich dann auch mit einer gewissen Erwartungshaltung an den Ironman heran.

 

Ironman_Regensburg_SchwimmenDer Start und das Schwimmen

Die meiste Angst hatte ich vom Schwimmen. Genauer gesagt vorm Schwimmstart. So ein Gehaue wie letztes Jahr in Zürich sollte es heuer nicht mehr geben. Also der Plan: Volle Kannone losschwimmen in der Hoffnung somit den Armschlägen und Beintritten der Mitstreiter zu entgehen. Der Plan ging auch genau so auf. Die ersten 500m war ich so ziemlich ganz vorne. Der Nachteil nur: Ich brauchte dabei ca. 110% meine max. Leistung, was heist: Die nun kommenden 3,3km war ich total übersäuert... So schleppte ich mich durch den Guggenberger See, wurde von unzähligen Schwimmern überholt (Jedoch ohne Feindberührung) und kam dann nach 58min. recht zufrieden aber leider auch schon ziemlich angeschossen in die T1.

 

Preissl Ralf :  Ironman RegensburgDas Radfahren...

...verlief genau nach Plan. Leistung und Speed auf die Minute wie im Training geübt! Denn mein Ziel war ja ein schneller Marathon. Und das nicht nur wegen einer schönen (schnellen) Laufzeit sondern auch weil das für mich der Schlüssel zu einer guten Endzeit ist. Der Gedanke dabei war das ich selbst mit ner defensiven Radfahrt gar nicht so viel Zeit verlieren kann wie ich beim Laufsplit wieder reinlaufen könnte. Das Radeln selbst war bei beistem Sommerwetter ein genuss, denn fast die komplette Strecke war von Zuschauern gesäumt. So mach Triathlon Spass. Nach 4.56h Fahrtzeit stieg ich dann vom Boliden runter. Wichtig dabei war aber auch das meine Ernährungsstrategie voll aufging: Auf Nutritional Finetuning ist halt verlass - am Rad sowie auf der Laufstrecke keinerlei Magenprobleme. Das war auch mein Schlüssel für die konstante Leistung. Denn wenn der Nachschub nicht in den Muskeln ankommt bricht vor allem auf der Laufstrecke das Tempo gegen ende ein.

 

Preissl Ralf :  Ironman RegensburgZum Laufen

Leider war schon in der Wechselzone die Enttäuschung gross: Die Beine fühlten sich nicht mehr so taufrisch an wie ich sie für ein 4.15er Tempo benötigt hätte. Aber auf den ersten 5km wollte ich mich eh zurückhalten. So fing ich mit 4.35min pro km an zu laufen und entschied nach fünf Laufkilometern das Tempo beizubehalten (weil ich sah das eine Tempoverschärfung sicherlich nicht bis ins Ziel durchzuhalten sei). Mein Anfangs angegangenes Tempo hielt ich dann aber ziemlich konstant durch und konnte so speziell auf den letzten beiden Runden sehr viel aufholen. Als erfahrener Athlet weis man: Der Ironman wird erst NACH der Halbmarathonmarke beim Lauf entschieden. Nicht vorher! Als schnellster Regensburger kam ich dann nach - in für mich noch akzeptablen - 3.12h Laufzeit als 26. und schnellster Regensburger ins Ziel.

Dies bedeutete dann auch die direkte Qualifikation für die Ironman Weltmeisterschaft in Hawaii. Den Slot nahm ich aber bei der Siegerehrung am Tag dannach nicht an. Denn den Traum von Hawaii hatte ich mir ja schon im letzten Jahr erfüllt!

 

 

Die Zeiten im Detail:

Gesamt: 26. Preissl Ralf GER 1976 TRISTAR Regensburg 9:12.49,3

Altersklasse: M30 6. (direkte Hawaii Qualifikation)

Schwimmen: 58.55,5min  Platz: 185

Radfahren: 4:56.48,0h   Platz: 61

Laufen:  3:12.04,3h  Platz: 18

 

Ein ganz grosser Dank geht an meine Sponsoren

Iron Trizone

http://www.irontrizone.de/

IronTriZone

Triathlon-Fachgeschäft, Radfinejustierung!! <hier>

IronTriZone 

 

Lauf und Berg König

http://www.laufundberg-koenig.de/

      Preissl Ralf mit Puma Trailfox

Bekleidung und Schuhe für Wettkampf / Training im  Lauf- und im Bergsport

Lauf und Berg König

 

Die Kraft des Biest ist stark und nachhaltig...

http://www.biestmilch.com/

BiestmilchDer Energieschub bei Schwächephasen und das gestärkte Immunsystem - Power von innen!

NUTRITIONAL FINETUNING http://www.nutritional-finetuning.com/

Und das ist meine Power: "Rennbenzin" für Training und Wettkampf! Individuell zugeschnittene Sporternährung, Ernährungsberatung, Regenerationsberatung, SanTox® Moderne Analysevarianten

NutritionalFinetuning

 

 

 

Ironman_Regensburg

[ Zurück ]