www.ralfpreissl.de - SPORTLER DES JAHRES - Triathlon Coaching, Laufstilanalyse, Lauf ABC, Trainings-Blogs & Galerien
Startseite arrow Blog -- Aktuelles
Main Menu
Startseite
Blog -- Aktuelles
Presse
Lauf ABC mit mir
Laufstilanalyse
Sponsoren
Erfolge
Vita
Ziele
Galerie
Links
Gästebuch
Impressum
Zufallsbild
1360510089_Advanced_Performance_Run_Bild.jpg

Meine Sponsoren:

 

Die Sponsoren auf www.ralfpreissl.de

 

Sieg bei der Winterlauf Challenge
Geschrieben von Ralf Preissl

Sieg bei der Winterlauf Challenge

  winterlauf challange

Der erste Wettkampf seit Oktober letzen Jahres verlief viel besser als gedacht. Das ich schlussendlich sogar noch vor Greger Oliver ins Ziel komme ist für mich schon eine Riesenleistung.

Zum Verlauf:
winterlauf challangeDie Strecke führte zuerst über die Kartbahn und dann am Radweg Richtung Murner See.
Gleich in der ersten Kurve nach ca. 200m lag ich auch schon am Boden: Die Kurps waren unter der Schneedecke nicht sichtbar und extrem rutschig. So lag ich da wie ein Maikäfer doch Greger Oliver half blieb stehen und half mir wieder auf die Beine - Merci Sports- und Vereinskamerad!! Mit gut 50m Rückstand auf die Spitze liefen wir dann gemeinsam weiter. Am Radweg ging es dann auf durchgehender Schneedecke zuerst über einen Wendepunkt und dann Richtung Murner See. Leider hatten wir ab der Wende (2km) bis zum Ende des Murner Sees kein Führungsfahrzeug und die Streckenkennzeichnungen waren über Nacht auch alle zugeschneit. So kam es das wir bei der Umrundung des Sees nicht immer den kurzestens Weg fanden und machmal sogar über eine Wiese laufen mussten um wieder auf die Strecke zu kommen. Aber die paar hundert Meter die wir evtl. länger liefen hatten die meisten anderen auch zu absolvieren (16,2km in Summe hatten die meisten am GPS stehen). Der Rennverlauf war dann so das wir die ersten 12km immer schön beisammen blieben und uns gegenseitig halfen bzw. dann aufeinander warteten. Dann aber als die Strecke klar war, wieder am Radweg angekommen, begann die Tempohatz. Hier drückte Oliver Gnadenlos auf Tempo und mir war auch klar das bei einen 2.26h Maratonläufer hintenraus kein Einbruch zu erwarten ist. War aber mehr und mehr erstaunt über meine eigene Leistung weil ich immer noch dranbleiben konnte bzw. auch die Führung übernahm. Die letzen Meter waren dann rel. unspektakulär, denn auf der gesammten Strecke hatte ich auf den bergabpassagen die deutlich schnelleren Beine - und zum Ziel hin führte es ja ca. 300m bergab. So lies ich es hier richtig runterlaufen und kam auch als Gesamtsieger knapp vor Oliver ins Ziel. Krass ist wie Oliver nach seiner Verletzung, die er sich für 5 Wochen zugesogen hat schon wieder drauf hat. Vielleich können wir (LLC Marathon Regensburg) mit ihm ja heuer wieder den Bayerischen Meistertitel im Strassenlauf holen - das wär Klasse und auch ein Ziel von mir!

NutritionalFinetuningDanke an Nutitional Fine-Tuning

Genügend Power in der Vorbereitung und optimale Regeneration nach dem Trainingslager machten gute Beine. Ermöglicht Trainingsreize optimal zu setzen und diese in der notwendigen Erholungsphase auch wirken zu lassen (Nutitional Fine-Tuning).

  

Ergebnisliste 2011:

1.  Preissl Ralf        LLC Marathon Regensburg 00:54:39h
2.  Greger Oliver       LLC Marathon Regensburg 00:54:50h
3.  Ritzka Stefan       TV Vohenstrauß          00:57:42h
4.  Kozlowski Peter     LLC Marathon Regensburg 00:57:49h
5.  Schild Christian    Team Sonnenkraft        00:58:06h
6.  Simon Peter         TST Ammerthal           00:58:51h
7.  Hanel Thomas        LLC Marathon Regensburg 00:59:01h
8.  Retzer Volkmar      LLC Marathon Regensburg 01:01:14h
9.  Stöberl Jochen      Lauftreff TSV Nittenau  01:01:59h
9.  Aschenbrenner Andi  Lauftreff TSV Nittenau  01:01:59h
11. Müller Achim        ATSV Kallmünz           01:02:20h
12. Ulmer Ingo          run & bike Kelheim      01:02:44h
...
<Gesamtliste ist hier>

Strecke: 16,2km und durchgehend Schneebedeckt

 

winterlauf challange

Der Wechselszene Bericht ist hier:

http://www.wechselszene.com/winterlauf-in-regensburger-hand

 

[ Zurück ]