www.ralfpreissl.de - SPORTLER DES JAHRES - Triathlon Coaching, Laufstilanalyse, Lauf ABC, Trainings-Blogs & Galerien
Startseite arrow Blog -- Aktuelles
Main Menu
Startseite
Blog -- Aktuelles
Presse
Lauf ABC mit mir
Laufstilanalyse
Sponsoren
Erfolge
Vita
Ziele
Galerie
Links
Gästebuch
Impressum
Zufallsbild
1205757635_Run_11.JPG

Meine Sponsoren:

 

Die Sponsoren auf www.ralfpreissl.de

 

Ausdauerunterbrechung mit Sieg belohnt: Bergzeitfahren Premberg gewonnen
Geschrieben von Ralf Preissl

Ausdauerunterbrechung mit Sieg belohnt: Bergzeitfahren Premberg  

Bergzeitfahren PrembergJetzt freue ich mich aber auf die Ruhe Woche - passt eh, denn es soll in dieser Woche ja jeden Tag regnen. Bis jetzt hatte ich immer Glück mit dem Wetter und beim letzten Trainingsblock am Wochenende sogar noch sommerliche Temperaturen auf der Haut. Die Bedingungen beim Bergzeitfahren in Premberg am Samstag waren ähnlich wie 2011 als ich mit 7:25min. einen (Fabel-) Streckenrekord aufstellte. Warum Fabel? Na ja, die reine Radform ist lt. Leistungswerte etwas besser als vor 2 Jahren, die äusseren Bedingungen wie gesagt ähnlich - aber da muss man erst die Tagesform und den Willen zum laktatlastigen Quälen auftringen um nochmals so eine Zeit vorzulegen. Vielleicht war ja auch der 4-Stünder am Vortag einen Tick zu schnell und klar, die 3,8km Schwimmtraining kurz vor dem Rennen haben die Beine auch nicht frischer gemacht. Trotzdem konnte ich dann noch 7:36min. aus mir rausquetschen. Dies reichte für den Tagessieg und auch -um ehrlich zu sein- dicke als Formtest aus. Aus dem 200ter am Tag daraus wurden dann "nur" 181km, und hier dann auch nur die letzte Stunde im Ironman Tempo. Na gut, die restl. 19km hätte ich schon noch irgendwie runtereiern können, hätte aber nichts mehr gebracht. So, und deshalb erst mal Ruhe - eine Woche lang.

Hier gehts zum Zeitungsbericht in der <Mittelbayerischen Zeitung>

Bergzeitfahren:

Bin halt einfach raufgefahren was so drin war. Ein SRM hab ich leider am Strassen-Rennrad nicht mehr dran, so kann ich meine Leistung vor 2 Jahren hier nicht direkt vergleichen. Merkte aber das aufgrund der fehlenden Frische die Flachpassage mit etwas wenig Druck gefahren wurde. Der Rest dann alles im Stehen (siehe Bild) - hier hat es denke ich schon gepasst und mit nur 11sec. langsamer als vor 2 Jahren dann ja doch völlig im Soll Smile

Bergzeitfahren

Ergebnisse (Top 10):

 1. Preissl, Ralf              laufstilanalyse.de       7:36.55 min.
 2. Dorfner, Michael           Ski und Bike Deggendorf  8:15.89 min.
 3. Mayer, Martin              RSG Vilstal              8:15.95 min.
 4. Heinrich, Michael          TV Burglengenfeld        8:37.86 min.
 5. Hanel, Thomas              Purendur Radteam         8:54.71 min.
 6. Stockmaier, Achim          Regensburg               8:55.72 min.
 7. Merl, Alexander            laufstilanalyse.de       8:56.90 min.
 8. Bochenek, Peter            RSC Kelheim              8:58.58 min.
 9. Kunzelmann Loza, Marchelo  Tristar Regensburg       9:01.16 min.
10. Edenharter , Johannes      SC Großberg              9:02.72 min.

--> also, wie gesagt jetzt Ruhewoche. Am Samstag begleite ich meine Mädels und Jungs von laufstilanalyse.de beim Landkreislauf. Ich am Mounti mit Camera bestückt - nat. nicht laufend (das ja erst in Hawaii wieder). Am Sonntag findet dann das Abschlussrennen des Bergzeitcups statt. Da starte ich nochmals mit und nehme diese "Einheit" sozusagen als Auftakt des letzen Trainingsblockes vor Hawaii her. ABER: Viel mache ich nicht mehr, denn da ich ja 14 Tage vor dem Start schon auf der Insel bin will ich lieber auf Big Island noch etwas rumradeln und dafür vorher, in Deutschland die nötige Pause vor einem Ironman machen. Ob das besser oder schlechter ist ... egal, da ich ja eh nicht laufen kann spielt das jetzt keine Rolle mehr Cry


  VORBERICHT:

Bergzeitfahren Premberg: Laktatbetonte Unterbrechung im Ausdauertraining

Am Samstag gehts zum Bergzeitfahren nach Premberg. Wieder mal, denn schon 5x konnte ich dieses Bergrennen gewinnen. Immer war ich dabei unter der magischen 8min. Marke. und kann sei 2011 (7:25min.) sogar den Streckenrekord für mich verbuchen.

Hier gehts zum <Vorbericht der Mittelbayerischen Zeitung>

Meine Form am Rad ist derzeit recht gut, beim Vergleich der SRM Werte sogar einen Tick besser als bei meinem Streckenrekord 2011. Doch da die Strecke im mittleren Bereich sehr windanfällig ist kann man da schon witterungsbedingt eine halbe Minute liegen lassen. Die Zeiten sollen also nicht alleine für die Bewertung der Form verwendet werden (und SRM habe ich heuer leider am Renner nicht).

Unterbrechung im Ironman Training

welt-kult-tour-regensburgHauptsächlich stellt dieses Bergzeitfahren eine willkommenen Abwechslung im monotonen, eher ausdauerlastigen Ironman Training dar. Und da ich ja jetzt im Septemer eine komplette Laufpause einlege kommt mir jede Abwechlung gerade recht. Denn dieses Rennen am Samstag ist eingerahmt von 2 längeren Einheiten, ein vier-Stünder am Freitag und der lange Humpen bei der Welt-Kult-Tour am Sonntag. Dazwischen als kurze "Auffrischung" sozusagen ein Bergsprint.

Bild: Bergzeitfahren Premberg 2011 mit Streckenrekord

sieg in Premberg

[ Zurück ]