www.ralfpreissl.de - SPORTLER DES JAHRES - Triathlon Coaching, Laufstilanalyse, Lauf ABC, Trainings-Blogs & Galerien
Startseite arrow Blog -- Aktuelles
Main Menu
Startseite
Blog -- Aktuelles
Presse
Lauf ABC mit mir
Laufstilanalyse
Sponsoren
Erfolge
Vita
Ziele
Galerie
Links
Gästebuch
Impressum
Zufallsbild
1327775249_Lanzarote19.jpg

Meine Sponsoren:

 

Die Sponsoren auf www.ralfpreissl.de

 

Tristar Swim and Run
Geschrieben von Ralf Preissl

Landgang nach der ersten SchwimmrundeTristar Swim and Run am Sarchinger Weiher, 14.08.09

 

Schwimmen: knapp 1200m auf 2 Runden incl. Landgang (siehe Photo)

Laufen: 5km auf 2 Runden

 

 

 

Ergebnisse:

 Gesamtswim1. Runde *2. RundeLaufzeit 
Preissl Ralf33:2516:4008:3508:1016:45 
Schönleber Martin34:2015:3009:5009:0018:50 
Daubenmerkl Elmar34:4516:5509:1508:3517:50 
Sachs Steffen35:0517:3009:2008:1517:35 
Hasler Uwe35:2516:4009:4509:0018:45 
Bauer Sebastian36:1516:4009:5009:4519:35 
Deisenrieder Sebastian36:4016:4010:1509:4520:00 
Heinzel Jo37:5017:0510:5009:5520:45 
Eger Susi39:5517:2511:5510:3522:30 
Giebel Britta41:5519:3011:4010:4522:25 
Haslbeck Ulla44:0020:1512:4511:0023:45 
Bellynck Gregory43:15    Gaststarter
Meier Markus     verkürzte Strecke
       
* 1. Laufrunde incl. Wechselzeit     

 

mumuku

Da der Organisator kurzzeitig verhindert war sprang Robert Mücke in letzter Minute ein um den diesjährigen Swim&Run am Sarchinger Weiher in die Hand zu nehmen. Dabei wählte er attraktive Zwei-Runden Kurse aus. Die Wahl des Neos war freigestellt, doch ich hatte meinen ja am Sonntag bereits an Neef Sebastian weitergegeben (Nachwuchsförderung) und schwamm demzufolge ohne. War dann gleich mal ein Test für Sailfish Furious - dieser Schwimmanzug kommt auch beim Ironman In Hawaii zum Einsatz.

sailfish_furious_longDer Wasserstart verlief reibungslos und wie immer: Heist, die Sprinter vorne weg und Martin ganz hinten (ich mittendrin). Nach ein paar hundert Metern ging den Sprintern dann die Puste aus, ich konnte aufschwimmen und Martin - wie immer - vorbei! Beim Landgang, nach Hälfte der Strecke war das Feld zwar noch rel. nah beisammen. Doch dieser Rhythmusbrecher war für manche ein Vorteil - für andere ein Nachteil: Das Feld wurde in die Länge gezogen aber Martin - wie immer - weit vorne enteilt. So blieb uns - wie immer - nur der Kampf um "Second out of water". Beim zeitgleichen erreichen der Wechselzone hatte ich den klaren Vorteil keinen Neo ausziehen zu müssen.

Am Land standen die Vorzeichen dann anders: Die "Beine-Schwimmer" hatten mit der Schwerkraft an Land zu Kämpfen und die "Arme-Schwimmer" genossen es mit unverbrauchten Oberschenkel und Waden den zweimal zu laufenden 2,5km Kurs zu absolvieren. Martin (immerhin amtierender Oberpfalzmeister im Triathlon) schaffte es wieder mit gewohntem Krafteinsatz seinen Schwimmvorsprung bis auf einen Platz zu verteidigen und kam als gesamt Zweiter ins Ziel. Elmar, mit guter Renneinteilng sowie starker Laufleistung auf Platz 3 und Steffen, fast durch das gesamte Feld gelaufen auf Platz 4.

Auch alle Weiteren lieferten starke Leistungen ab - dabei sein war für uns alle das wichtigste!

 

"Second out ot Water" (Schwimmbrile und Neo überflüssig):

Landgang nach der ersten Schwimmrunde

die Führung bei den Frauen nach der Hälfte der Laufstrecke:

Laufstrecke

 

[ Zurück ]