www.ralfpreissl.de - SPORTLER DES JAHRES - Triathlon Coaching, Laufstilanalyse, Lauf ABC, Trainings-Blogs & Galerien
Startseite arrow Blog -- Aktuelles
Main Menu
Startseite
Blog -- Aktuelles
Presse
Lauf ABC mit mir
Laufstilanalyse
Sponsoren
Erfolge
Vita
Ziele
Galerie
Links
Gästebuch
Impressum
Zufallsbild
1194251611_Run_09.JPG

Meine Sponsoren:

 

Die Sponsoren auf www.ralfpreissl.de

 

Trainingswochenende De Luxe
Geschrieben von Ralf Preissl

Vorletztes Belastungswochenende - Training De Luxe

 

Laufen macht momentan wieder Spass 

Preissl Ralf: flott laufen macht wieder SpassDerzeit geniese ich es wieder Schmerzfrei und lockeren Schrittes laufen zu können. Dank Medicus bin ich wieder voll bewegungsfähig und dementsprechend heiß aufs Laufen. Irgendwie versuch ich dabei auch noch den Spagat zwischen Lauftraining wie ich es liebe und einigermassen gutem Hawaii Training herzustellen.
So konnte ich nach dem harten Trainings- und Berglaufwochenende eine verblüffend schnelle Regeneration erleben und am Dienstag schon wieder gut Trainieren (26km Lauf + 50km Rad). Mittwoch ein langer, hügeliger Lauf und Donnerstag zufrieden die Beine hochlegen.

TrainingslaufVorletztes Belastungswochenende, gestartet am Freitag: 

10000m in 34:54min. - locker Laufen kann so schön sein

Am Freitag in aller Frühe (um 7Uhr vor der Arbeit) versuchte ich auf "meiner" Bahn in Regenstauf einen flotten, konstanten Lauf hinzubekommen: Mit 34:54min. über 10000m bin ich voll happy wieder auf einen lockeren Schitt zurückgreifen zu können. Samstag dann die gleich Tour wie vor 14 Tagen: Diesesmal 33km in 4:20min/km (IM Tempo?). Auch das ging bis zum Schluss gut, was mir wichtig war: Die Beine zeigten keine grosse Restermüdung vom Vortag - ich denke ein Zeichen das ich endlich wieder ohne grosse Kraftverluste längere Distanzen laufen kann und das die Regeneration wirklich gut läuft. Anschliessend dann 70km mit 215 Watt Durchschnittsleistung "ausradeln"!

Preissl mit Sieger Bauer bei Rund um den HirschbergRadrennenSonntag dann der Abschluss des 3 tägigen Intensivblockes: 150km Rad gefolgt von 1h laufen in 4:20min/km (IM Tempo?). Dabei integrierte ich in die Radausfahrt das private Hobbyrennen von Maier Markus "Rund um den Hischberg". Hier rollte ich im Hauptfeld mit und versuchte den Puls in angenehmen Regionen zu halten, mit 152bpm gelang mir das ganz gut und ich musste auch beim trainingsabschliessenden Lauf nicht leiden ;-)

 

 


     PearlIzumiTriFlyIIICarbon                 Der neue Pearl Izumi Tri Fly III Carbon Triathlon-Schuh


 

Der weitere Plan: Die letzte Intensität- und Belastungssteigerung

Geplant ist kommendes Wochenende dann eine weitere Steigerung in Belastung und Intensität: Freitag GA1 Rad/Lauf Kombi gefolgt von einen Halbmarathon am Samstag. Diesen will ich im selben Tempo wie am Freitag ( < 3:30min./km) herunterspulen und dabei (hoffentlich) noch Reserven haben. Denn Tags darauf steht ein 200ter auf den Programm: Mit hin- und zurückradeln zur Welt-Kultur-Tour. in Regensburg.

 

(Selbst -) Versuch und Irrtum (?)

Ironman HawaiiSoo sicher bin ich mir nicht ob das alles gut hinhaut - Training ja wie immer in Eigenregie. Ist ja auch das Erste mal das ich nach einem Ironman Wettkampf im laufenden Jahr noch einen Saisonhöhepunkt habe - und das dann gleich die Weltmeisterschaft in Hawaii!!! Mal schaun wie das ohne richtige Erholungsphase (Citylauf, Immenreuth, Oettingen und Regensburg) funktioniert. Eines ist mir dabei sicher: Nach dieser Saison kann ich auf einen vergrösserten Erfahrungsschatz zurückgreifen. Die momentan Erstellten Trainingsaufzeichnungen mit Detaildaten von Puls, Zeit, Leistung und Belastungsempfinden sind wertvolle Trainingssteuerungsparameter für die kommenden Jahre.

Es gibt nichts zu verbergen: Trainingsinhalte das aktuellen "Selbstversuchs" siehe oben und bei Fragen einfach melden oder mitmachen!


 

IronTrizone.de


 

ratsapotheke-kelheim.de  : HCK Vitalstoffe

 

 

[ Zurück ]