www.ralfpreissl.de - SPORTLER DES JAHRES - Triathlon Coaching, Laufstilanalyse, Lauf ABC, Trainings-Blogs & Galerien
Startseite arrow Blog -- Aktuelles
Main Menu
Startseite
Blog -- Aktuelles
Presse
Lauf ABC mit mir
Laufstilanalyse
Sponsoren
Erfolge
Vita
Ziele
Galerie
Links
Gästebuch
Impressum
Zufallsbild
1193991230_Run_06.JPG

Meine Sponsoren:

 

Die Sponsoren auf www.ralfpreissl.de

 

Triathloln Neustadt/Aisch - Eisch-kalt
Geschrieben von Ralf Preissl

Eis-kalt in Neustadt / Aisch

 

Irontrizone.de

zeitung neustadtNach einem Sieg soll man nicht viel Jammern. Das will ich hier auch gar nicht. Allerdings nehm ich den Wettkampfverlauf wie immer genau unter die Lupe. Die erbrachte Performance ist ja ein Gradmesser für den Leistungsstand und die zu erwartende Entwicklung.
Die äusseren Bedingungen waren nicht August-würdig: 13 Grad Luftgemperatur und lt. Veranstallter nur 18 Grad Wassertemperatur, dann noch sehr heftiger Wind und Regenschauer den ganzen Tag. Doch Gott sei Dank hörte der Regen just vor dem Start auf. "Leider" entschied ich mich ohne Neo zu schwimmen. Ich hatte ja auch so trainiert und meine Schwimmperformance war die letzen Woche eigenlicht gar nicht soo schlecht. Mit den 5.30min. auf 400m (Langbahn) in Rieden noch vor 14 Tagen wollte ich hier ähnliches ins Becken bringen. Doch es kam anders: Nach nicht mal 150m merkte ich die Kälte in meinen Armen, Laktat staute sich auf und die Züge wurden langsamer und weniger Effizient. Die mitgestoppen Zeiten spiegelten das auch so wieder: 100m in 1:17, 200m in 2:53 und nach 400m sage und schreibe 6.02min. :-(
Auch am Rad wurde mir dann bei windigen, nasskalten Verhältnissen nicht wärmer. SRM lügt ja nicht und im Vergleich zu Rieden war mein Puls um 12 Schläge niedriger (!!!) und die Leistung um 14 Watt geringer. Ich konnte einfach mit diesen kalten Beinen nicht mobilisieren. So schlecht war die Zeit allerdings nicht, denn die Radstrecke war im Vergleich zu den vergangenen Jahren um ca. 2km länger. Das noch dazu (wegen einer Baustelle) kurvig durch eine Siedlung. Von dem her ist meine Endzeit von 59:13min. gar nicht so schlecht.
Ach ja, der Lauf war dann einigermassen gut, meine Beine wärmten sich langsam auf und ich lief knapp unter 17.30min. ins Ziel.

Wechselszene.gifZur Info für alle die noch nie in Neustadt am Start standen: Die Strecke hat gesamt 430 Höhenmeter!! Das ist aber noch nicht alles, denn am Rad ist es obendrein noch sehr verwinkelt zu fahren. Vor allem - zumindest für mich - sind die technisch anspruchsvollen Abfahrten (auf nassem Strassenbelag) eine Herrausforderung.
Die Laufstrecke ist dann mehr ein Crosslauf als ein Waldlauf: Auf kleinen Trails, durch Wiesen- und Waldwege immer bergauf/bergab - also keine Strecke auf der man es "laufen" lassen kann.

Super auch das Ergebnis von Sperl Maximilian (LLC Marathon Regensburg). Er gewann bei seinem ersten Triathlon gleich die Jugendwertung, und das mit 15 Jahren !!!

Mein Fazit:
Vor allem wenn man bedenkt das durch die verlängerte Radstrecke und den starken Wind die Gesamtzeit ca. 2,5 bis 3min. länger ist als sonst bin ich recht zufrieden. Gerne wär ich halt schneller geschwommen bzw. hätte am Rad das eine oder andere Watt mehr mobilisiert. Aber auch Erfahrung muss man sammeln!

Jetzt freue ich mich auf den Bike & Run Hirschwald in Kastl - hier einmal nicht nass Radfahren zu müssen :-)

  

Ergebnisliste 2010

1. Preissl, Ralf       TRISTAR Regensburg       00:59:13
2. Oeckl, Rouven       La.Fa.Ce Weiden          01:02:47
3. Blasch, Jochen      TS Herzogenaurach        01:04:00
4. Sperber, Andreas    IfA Nonstop Bamberg      01:04:07
5. Feldl, Martin       Tri-Team Triftern        01:05:07
6. Helmreich, Mirco    Uni Erlangen             01:05:32
7. Sudhoff, Sven                                01:05:52
8. Daehne, Stefan      TV Fürth 1860            01:05:59
9. Göttlicher, Thomas  DAV Röthenbach           01:06:29
...
1. Sperl, Maximilian   LLC Marathon Regensburg  01:15:23 (Jugend)

 

hier <alle> Ergebnissse

 

 

zeitung neustadt 

 

 

Preissl Ralf: Triathlon Nittenau

 

 

[ Zurück ]