www.ralfpreissl.de - SPORTLER DES JAHRES - Triathlon Coaching, Laufstilanalyse, Lauf ABC, Trainings-Blogs & Galerien
Startseite arrow Blog -- Aktuelles
Main Menu
Startseite
Blog -- Aktuelles
Presse
Lauf ABC mit mir
Laufstilanalyse
Sponsoren
Erfolge
Vita
Ziele
Galerie
Links
Gästebuch
Impressum
Zufallsbild
1194613127_Run_12.jpg

Meine Sponsoren:

 

Die Sponsoren auf www.ralfpreissl.de

 

ein Tiefpunkt als Meilenstein
Geschrieben von Ralf Preissl

ein Tiefpunkt als Meilenstein

Die Form war in den letzten Wochen sehr gut. V.a. im Trainingslager hatte ich Leistungswerte am Rad wie sonst nur in der Wettkampfsaison in Top Form. Auch Lauftechnisch lief es immer besser. Wenn auch nur mit wenigen und gemütlichen Einheiten. Aber die paar Läufe die etwas flotter absolviert wurden gingen recht gut und machten Mut auf mehr.

In den beiden Wochen nach dem Trainingslage war fast ausschliesslich Ruhe angesagt. Hier hatte ich auch rel. viel Stress und wenig Zeit für mich selbst - aber Trainingstechnisch gar nicht mal zu verkehrt um die Trainingslager Reize wirken zu lassen. Physio- und Arztbesuche bestätigten mir auch den vollen Funktionsumfang meiner Ferse. Da einige der laufstilanalyse.de Athletinnen und Athleten beim Walhallalauf in Donaustauf starteten plante ich hier einfach auch mit dabei zu sein und den 10km Lauf dort als Tempodauerlauf mitzunehmen. Gesagt getan ..

Walhallalauf Donaustauf

Da ich Samstag Vormittag arbeiten musste kam ich etwas spät zum Start. Aber es reichte noch aus mich locker warm zu machen und Leistungsbereit an der Startlinie zu stehen. Ausserdem hatte es ja ca. 20 Grad Aussentemperatur, ein bischen so ein Feeling wie vor 3-4 Wochen noch auf Fuerte - also gut :-)

Nach einem verhaltenen Start merkte ich schnell das die Spitzengruppe ein machbares Tempo haben könnt. So lief ich im ersten Kilometer nach vorne und hängte mich an die Spitze hinter Fabian und Volkmar. Obwohl das Tempo ca. 3.25min/km lt. GPS Uhr überraschend hoch war viel es mir sehr leicht und ich hatte alle paar Meter Probleme den Vordermann in die Fersen zu treten. Nach 3km merkte ich schon ein leichtes ziehen in der linken Wade, konnte zu dem Zeitpunkt aber noch "normal" weiterlaufen, wenn auch nicht mehr 100% run. Das Feeling war weiterhin gut und nach ca. 4km Renndistanz drohte das Tempo jenseits der 3.30min/km abzufallen. So ergriff ich die Initiative und ging nach vorne. Volkmar musste gleich dann auch abreissen lassen und ich lief und vorne weg gefolgt von Fabian. Der Rennausgang war mir eigentlich egal, aber unter 35min. zu laufen hätte mir schon gefallen, so lief auf dem Weg zum Ziel weiterhin knapp unter 3.30min/km ... tja, bis genau 3km vor dem Ziel .. dann auf einmal ein Stich in der linken Wade und vorbei war es. Auf den letzten Kiometern schleppte ich mich dann noch humpelnd in der Böschung laufend laufend/gehend Richtung Ziel.

Jetzt bin ich gespannt was der Doc sagt, am Montag hab ich nen Termin. Hier wollte ich eigenltich hören das weiterhin alles iO ist und ich jetzt auch mal Gas geben kann. Schöne Schande. Mal schauen wie es weitergeht. Lauftechnisch sicherlich erst mal mit Pause  Frown

Hier die Ergebnisse:

https://www.zeitgemaess.info/portal/Eventportal/resultservice.php?accesscode=201403291&mode=4

Walhallalauf: Leiden

 

Start
[ Zurück ]