www.ralfpreissl.de - SPORTLER DES JAHRES - Triathlon Coaching, Laufstilanalyse, Lauf ABC, Trainings-Blogs & Galerien
Startseite arrow Blog -- Aktuelles
Main Menu
Startseite
Blog -- Aktuelles
Presse
Lauf ABC mit mir
Laufstilanalyse
Sponsoren
Erfolge
Vita
Ziele
Galerie
Links
Gästebuch
Impressum
Zufallsbild
1263548430_Preissl_Ralf_Leistungstest_Meducis_01.JPG

Meine Sponsoren:

 

Die Sponsoren auf www.ralfpreissl.de

 

Deutsche Berglaufmeisterschaft: Mit Silbermedaille im Gepäck wieder nach Hause
Geschrieben von Administrator
Deutsche Berglaufmeisterschaft: Mit Silbermedaille im Gepäck wieder nach Hause

Mit meiner sehr starken Einzelleistung (13.) und dem inoffiziellem Prädikat "schnellster Regensburger am Berg" konnte ich mit meinem Team vom LLC Marathon Regensburg die Silbermedaille holen. Evlt. wär sogar Gold drinnen gewesen, doch erwischte unser Nationalkaderathlet Marco Sturm keinen sehr guten Tag und kam nur als 40. ins Ziel. Er bewies aber trotzdem Kämpferherz und biss sich die extreme Steigung bis ins Ziel hoch. Komplettiert wurde der Erfolg vom stark auflaufenden Marco Benz, der als gesamt 24. mit uns einen seiner grössten Erfolge feierte. Vor allem wenn man bedenkt das die diesjährigen Meisterschaften in Klasse und Masse die der vergangenen Jahre überragten und fast der gesamt deutsche Nationalkader am Start war.

Für jedes Gelände: Der Puma Trailfox III: Preissl Ralf mit Puma Trailfox Auch im Karwendel war dieser Top Berglaufschuh wieder mein treuer Begleiter und führte mich sicher durchs Geröll!

 

Zum Wettkampfverlauf:

Streckenprofil


Gestartet wurde in Ortszentrum von Mittenwald, so ging es die ersten 2km auch fast flach durch den Ort bis es dann ab der Karwendelbergbahn-Talstation zur Sache ging. Die Strecke führte durch das Dammkar nach oben. Zuerst auf Forststrassen und dann auf Wanderpfaden, was alles noch rel. gut zu laufen war. Der bewaldete Teil war nach der Hälfte der Strecke absolviert, dann ging es ungeschützt der Sonne ausgesetzt durch einem mächtigen Geröllhang direkt durch das Kar - und das ganze ca. 500 Höhenmeter lang. Hier noch sehr aussichtsreich in den TOP 10 Rängen konnte ich meine als Triathlet reichlich vorhandene Kraftausdauer nicht mehr einsetzen: Mit jedem kraftvollen Schritt nach vorne rutschte ich wieder die Hälfte nach unten. Die leichtgewichtigen "Bergziegen" musste ich hier ziehen lassen. Als 13. kam ich dann oben vor dem Fußgängertunnel an. Ca. 500m ging es durch diesen Tunnel sehr beengt bei schlechten Lichtverhältnissen und Kälte durch den Berg. Der Österreicher Berglaufspezialist Mausser Martin war nun direkt hinter mir mit Druck "nach vorn", doch ich konnte mich seinen Attacken wiedersetzen und vor ihm in die Karwendelgrube einbiegen. Nun waren es nur noch ein paar Meter bis ins Ziel an der Karwendelbahn-Bergstation. Als Gesamt 13. und zugleich 13. bei der deutschen Meisterschaft kam ich hier an.
Dieses Top Ergebnis, der super Mannschaftserfolg und nicht zuletzt die tolle Aussicht und das schöne Wetter hier oben liesen die Qualen dieses extremen Berglaufes sehr schnell vergessen.

 

Das Karwendel, eine der härtesten Berglaufstrecken - ideal als Austragungsort für eine Deutsche Meisterschaft:

Deutsche Berglauf Meisterschaft

 Der Tunnel in 2200m Höhe:

db

 Der Start in Mittenwald liegt nun 1400m weiter unten:

db

Silbermedaille für den LLC Marathon Regensburg, frisch umgehängt:

db

[ Zurück ]